2016

Veranstaltungsdatum

29.10.2016

 

Ablauf

TEIL 1: Workshops zu Regie und Drehbuch mit Tamara Erbe sowie zu Kameratechnik, Bildkomposition und Szenengestaltung mit Marco Kühne (FINKE- Café und Community Lüneburg).

TEIL 2: Öffentliche, ausverkaufte Filmpräsentation im SCALA Programmkino mit Publikumsvoting, Juryurteil und anschließender Preisverleihung. (SCALA Programmkino Lüneburg)

TEIL 3: Aftershow mit Sänger Fynn Freund und DJ Kei_jto sowie dem DJ-Kollektiv f-o-r-m. (Anna& Arthur Lüneburg)

 

Jury

Anja Franke (Lüneburg)

Franziska Pohlmann (Lüneburg)

Norman Schenk (Berlin)

Ernst Bögershausen (Lüneburg)

Janick Entremont (Innsbruck)

 

Gewinnerfilme

Hauptpreis

ROLLATOR von Josua Tobias Krüger, Hanna Schubert und Felix Maria Bühler

Publikumspreis

MASCHA von Jan-Nicholas Vogt, Luca Seiffert und Jonathan Schanz nach dem gleichnamigen Text von Hinnerk Köhn

Förderpreis

MASCHA

 

Unterstützt durch

SCALA Programmkino

Jugend4Flüchtlinge

Stadtjugendring Lüneburg e.V.

Schmuckstylez

Hotel Bremer Hof Lüneburg

Trekking König

sponsorenfolie

 

Erfolgreiche Premiere: Vorhang auf für IM.Kasten

Wir hatten nun zweieinhalb Tage Zeit, um das IM.Kasten Kurzfilmfestival Revue passieren zu lassen. Und: wir sind total baff, platt und vor allem: überglücklich!

Hier möchten wir nun nochmals unsere herzlichsten Glückwünsche an die Gewinnerteams ausrichten:

In einem ausverkauften Saal wurde der humoristische Film ROLLATOR von Josua Tobias Krüger, Hanna Schubert und Felix Maria Bühler von der Jury mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Der nur gut dreiminütige Film zeigt die Gebrechen des Alters und die damit aufkommenden Probleme im Alltag – die bittersüße Story brachte nicht nur die Jury, sondern auch das Publikum zum Schmunzeln und Nachdenken. Hut ab!

Doch auch der Film MASCHA von Jan-Nicholas Vogt, Luca Seiffert und Jonathan Schanz von spotblind überzeugte Jury und Publikum – der Poetryclip nach dem gleichnamigen Text von Hinnerk Köhn wurde mit einem Förderpreis der Jury, sowie dem Publikumspreis bedacht. Die filmische Umsetzung der Gedanken des Protagonisten, die um eine komplizierte Liebesbeziehung kreisen, fand durchweg Anklang und Anerkennung.

Zu sehen von hinten links: Anja Franke, Ernst Bögershausen, Norman Schenk, Janick Entremont, Jan-Nicholas Vogt (Mascha), Henriette Heus, Sophie Godding, Jonathan Schanz (Mascha) und Hinnerk Köhn (Mascha)
Foto © Henning Pitzer

img_1370_fur_presse

Aber, es ist auch an der Zeit, Danke zu sagen:

Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen und Filmemacher*innen, die dieses Festival getragen, bereichert und mit Leben gefüllt haben – es war ein fabelhafter Abend mit tollen und abwechslungsreichen Filmen und ein super Workshop Tag mit euch.

Unser Dank gilt außerdem allen, die die Premiere des IM.Kasten Kurzfilmfestivals überhaupt erst ermöglicht haben:

Unseren Unterstützern vom SCALA, allen voran Elke Rickert und Kevin Beck für Räumlichkeiten, Know-How und die umfassende Zusammenarbeit, dem Anna & Arthur für Location, Gestaltung und Umsetzung der Aftershow sowie der FINKE-Café & Community für die grandiose Workshop-Location.

Ein dickes Danke an unsere tolle Jury, bestehend aus Anja Franke, Franziska Pohlmann, Janick Entremont, Ernst Bögershausen und Norman Schenk, all unseren fleißigen Helfer*innen am Festivaltag (ihr seid großartig!), Henning Pitzer für Fotos, Fynn und Simon für bewegte Bilder und natürlich unseren Workshopleiter*innen Marco Kühne und Tamara Erbe. Vielen Dank an Fynn Freund, DJ Kei_jto und f-o-r-m für die gute Mukke am Abend.

Ganz und gar nicht zu vergessen sind unsere Unterstützer*innen, die das Festival ermöglicht haben: Jugend4Flüchtlinge Lüneburg, Hotel Bremer Hof, Schmucksylez/ YAVARA GmbH Lüneburg, Trekking König Lüneburg, das JugendFilmCamp Arendsee, alle privaten Spender*innen und natürlich…

…der Stadtjugendring Lüneburg e.V., mit dem alles seinen Anfang fand und der das Projekt in allen Belangen begleitet, unterstützt und gestärkt hat.

Wir verneigen uns vor euch! IHR alle seid IM.Kasten!

 

Advertisements