DIE JURY

Mappenbild_Tamara-bw
Tamara Erbe
Die gebürtige Züricherin studiert in Berlin an der Deutschen Film-
und Fernsehakademie Produktion und dürfte einigen hier aus dem
letztjährigen Regie- und Drehbuch Workshop bekannt sein.
Tamara arbeitet international in unterschiedlichen Funktionen an Spiel-
und Dokumentarfilmen. Ihr erster Langfilm als Producerin ist in der
Postproduktion, ihren Essaykurzfilm Historia Magistra Vitae hat sie
gerade fertiggestellt. Tamara bringt außerdem selbst jede Menge
Festivalerfahrung mit.

 

de with sw
Jan Willem de With
22 Jahre alt, musikalisches Multitalent seit dem vierten Lebensjahr und
in seinen jungen Jahren bereits Gewinner des Kulturförderpreises Musik
2016 und des Deutschen Filmmusikpreises in der Kategorie „Beste Musik
im Kurzfilm“ für seine Musik zu „Little Infinity“ – wir freuen uns, dass
dieses Jahr auch ein Experte für die akustischen Sinnesreize in unserem Juror*innenteam sitzt.

 

bögershausen sw
Ernst Bögershausen
Der Diplompädagoge ist nicht nur Lüneburger Ratsmitglied und Vorsitzender
des Förderkreises Industriedenkmal Saline, sondern auch bestens in Lüneburg
vernetzt und brennt für Kunst, Kultur und Philosophie.
Bevor er in Lüneburg in der Herberge zur Heimat wohnungslose Frauen
und Männer betreut hat, eröffnete Ernst den Raschplatzpavillon in Hannover
mit – sein soziales und kulturelles Engagement und seine Leidenschaft
beeindrucken uns sehr.

torben seemann_sw
Torben Seemann
Der Lüneburger studierte bis 2014 an der Hochschule für Film und
Fernsehen Potsdam-Babelsberg Ton und ist seitdem Dipl. Tonmeister für
audiovisuelle Medien. 2011 gründete Torben mit seinem Kommilitonen
Gustav Scholda „Chaussee Filmton“, das 2015 mit dem „SoundVision“
Tonstudio in Köln zur Chaussee SoundVision fusionierte.
Torben ist vor allem als Soundsupervisor und Mischtonmeister bei
Spielfilmen und Dokumentarfilmen für TV und Kino tätig.
Außerdem bildet er Mediengestalter für Bild/Ton aus und war vor
zwei Jahren als Dozent für Filmvertonung und Synchronisation  an der
Leuphana tätig.